Casper vs. Ribeco TFK im Vergleich

Mit der Casper und Ribeco sind dieses Mal sehr unterschiedliche Matratzen im Vergleich. Die Casper ist eine Schaumstoffmatratze und liegt preislich im mittleren Segment. Dagegen ist die Ribeco als Federkernmatratzen eher günstig und kann während einer Angebotszeit auch bei Aldi Süd erworben werden.

Aber welche Matratze ist jetzt besser? Und worin liegen die genauen Unterschiede? Wir konnten beide Matratzen schon über mehrere Wochen zur Probe legen. Wegen ihren speziellen Materialien sind sie für bestimmte Schlaftypen besser und für andere schlechter geeignet.

Details im Überblick: Casper vs. Ribeco TFK

Casper Matratze

  • Schaumstoffmatratze: Latex, Visco-Schaum, Polyether 
  • Hohe Körperanpassung und gute Punktelastizität
  • Qualitativ sehr hochwertig
  • Für die meisten Körpertypen und Schlafpositionen
  • Härtegrad: mittelfest (6 / 10)
  • Stiftung Warentest 02/2017: „GUT“ (2,3) 

*Casper Matratze bei Amazon ansehen

Zum Erfahrungsbericht

Ribeco TFK Matratze

  • Taschenfederkernmatratze mit Komfortschaum
  • 7-integrierte Liegezonen für ein gesundes Einsinken
  • In mehreren Härtegraden erhältlich
  • Hohe Stabilität und Punktelastizität 
  • Auch für schwere Schläfer gut geeignet 
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

*Ribeco TFK beim Hersteller ansehen

Zum Erfahrungsbericht

Unser Bericht stellt subjektive Meinungen unserer Teammitglieder dar. Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. Im Gegenteil: Mit unserem Rabattcode sparst Du beim Kauf maximal.

Matratzenaufbau im Vergleich

Bei der Casper und der Ribeco handelt es sich um zwei Matratzen, die im Aufbau kaum unterschiedlicher sein können. Die Hersteller setzten bei der Produktion schon auf eine komplett andere Matratzenarten. Aber schauen wir uns die Matratzen einmal genauer an. 

Merkmal Casper Ribeco TFK
Matratzentyp Schaumstoffmatratze Federkernmatratze
Schaumschichten Latex, Visco-Schaum, Übergangsschicht, Basisschicht Taschenfederkern, Komfortschaum aus Polyurethan
Höhe 24 cm 25 cm
Liegezonen In 5 Zonen eingeteilt In 7 Zonen eingeteilt
Bezug 99% Polyester, 1% Elasthan (bei 40°C waschbar) 100% Polyester (bei 60°C waschbar)

Wie ist die Casper Matratze aufgebaut?

Die Casper ist eine Schaumstoffmatratze und besteht aus mehreren Schaumschichten: Latex, Visco-Schaum und eine Übergangs- sowie Basisschicht aus Polyether. 

Diese Kombination sorgt für eine hohe Druckentlastung und eine gute Körperanpassung. Der oben liegende Latexschaum gibt dem Schläfer ein leicht federndes Gefühl. Aber natürlich ist das nicht mit einer Federkernmatratze vergleichbar. 

Schaumschichten der Casper Matratze von der Seite.
Foto: © Matratzencheck24

Die hohe Qualität der Casper zeigt sich in dem Raumgewicht, welches die Masse an verwendeten Schaum pro Quadratmeter angibt. Das liegt im Durchschnitt bei 45 kg/m³. Das gewährleistet eine lange Verwendungszeit der Matratze (6-8 Jahre). 

Der Bezug besteht aus Polyester und Elasthan. Er lässt sich ohne Probleme per Reißverschluss abnehmen und in der Waschmische waschen. 

Wie ist die Ribeco TFK aufgebaut?

Im Gegensatz zur Casper ist die Ribeco eine Taschenfederkernmatratze mit ca. 1.000 verbauten Federn (kommt auch auf die jeweilige Matratzengröße an). Ummantelt werden die Taschenfedern von einem Komfortschaum aus Polyurethan. 

Die Ribeco TFK Matratze ist in 7-Liegezonen eingeteilt, was beim Einsinken in die Matratze und bei der Stabilisierung der Wirbelsäule hilft. Auf diese Weise soll für ein ergonomisch sinvolles Liegen gesorgt werden. 

Ribeco Taschenfederkernmatratze Innenleben
Foto: © Matratzencheck24

Die Ribeco Matratze ist 25 cm hoch und kann daher auch auf einem Boxspringbett gut verwendet werden. Besonders gut geeignet ist die Ribeco für Personen, die lieber etwas kühler schlafen. Die Zwischenräume der Taschenfedern können als Belüftungskanäle genutzt werden. 

Welche Matratze passt besser zu mir? 

Jetzt kommen wir zum spannendsten Part dieses Vergleiches: welche Matratze passt zu wem? 

Hierbei kommt es in erster Linie auf den Schlafkomfort und auf die Liegeeigenschaften der jeweiligen Matratze an. Genauso wichtig sind auch persönliche Präferenzen und Bedürfnisse. Deswegen spielt auch die Größe, das Gewicht oder der Körperbau eine wichtige Rolle bei der Matratzenwahl.

Casper Matratze

Bei der Casper handelt es sich um eine mittelfeste Matratze. Auf unserer 24-Härtegradskala geben wir ihr 6 von 10 Punkten, wobei 10 am härtesten ist. 

Als One-fits-all-Matratze soll die Casper für jeden Schlaftypen gut geeignet sein. Tatsächlich kann die Casper ziemlich universell eingesetzt werden. Nur Seitenschläfer mit einem Gewicht von 100+ kg sinken zu tief in die Matratze ein. 

Casper Original Matratze Probeschläfer auf der Seite liegend
Foto: © Matratzencheck24

Alle anderen erfahren dank der guten Liegeeigenschaften einen sehr hohen Schlafkomfort. Auch die Stiftung Warentest bewertete die Casper Matratze mit „GUT“ (2,3). Beim Matratzen Test 02/2017 ging sie sogar als Testsieger hervor. 

Besonders gut empfanden wir das Nachschwingverhalten der Matratze. Die Casper reagiert sehr gut auf Lageänderungen und Positionswechsel. So ist sie auch für Paare und für unruhige Schläfer gut geeignet. 

Wer eine noch härtere oder günstigere Matratze bevorzugt, könnte mit der Casper Essential gut bedient sein (kleinere Bruder der Original Matratze). 

Ribeco TFK Matratze

Die Ribeco TFK ist keine Einheitsmatratze. Sie gibt es in drei verschiedenen Härtegraden zu kaufen: H2, H3, H4. So ist für jeden Schlaftypen etwas dabei. 

Wir haben die H3 Variante der Ribeco zur Probe geschlafen und schätzen sie die Härte bei 7 von 10 ein. Es handelt sich also schon um ein festeres Modell. 

Aldi Ribeco TFK Matratze mit Probeschläfer
Foto: © Matratzencheck24

Am besten konnten wir auf dem Rücken schlafen. Hier wurde das auf der Matratze lastende Gewicht gut von den integrierten Federn abgefangen und verteilt. Druckpunkte werden reduziert. Generell sind Federkernmatratzen besonders für Rücken- und Bauchschläfer gut geeignet. 

In dieser Härte ist die Ribeco TFK für Schläfer zwischen 80-100kg zu empfehlen. Leichtere Personen sollten lieber eine weichere Matratze ausprobieren. Entweder das H2 Modell der Ribeco oder eine andere Matratze (zum Beispiel die Ravensberger Orthopädische). 

Vor allem Seitenschläfer sollten darauf achten, dass sie im Schulterbereich genügend in die Matratze einsinken. Federkernmodelle werden oftmals als zu hart empfunden. 

Das Nachschwingverhalten der Ribeco ist ok, aber nicht so gut wie auf anderen Matratzen (Emma, Casper). Bewegungen eines anderen Schläfers werden einen zwar nicht aufwecken, noch ruhiger bleibt die Matratze jedoch bei anderen Modellen.

Vor- und Nachteile der Matratzen

Nochmal zusammengefasst: die Vor- und Nachteile der Casper Matratze und Ribeco TFK im Überblick.

 Casper MatratzeRibeco TFK
Vorteile✓ Sehr universell - für die meisten Körper- und Schlaftypen geeignet
✓ Obere Latexschicht sorgt für leicht federndes Liegegefühl
✓ Hohe Körperanpassung und Punktelastizität - kann Rückenschmerzen lindern
✓ Gutes Nachschwingen - speziell für Paare geeignet
✓ Qualitativ hochwertige Schäume
✓ Optisch ansprechendes Design
✓ Gute Atmungsaktivität
✓ Auch für unruhigere Schläfer geeignet
✓ Stiftung Warentest Urteil 2017: GUT (2,3)
✓ Hohe Punktelastizität
✓ Federnde Oberschicht
✓ Auch für schwere Personen gut geeignet
✓ Sehr gute Klimaregulierung
✓ 7-integrierte Liegezonen für gesundes Einsinken
✓ Gute Stabilität der Wirbelsäule
✓ In mehreren Härtegraden erhältlich
✓ Kostenlose Lieferung & 30 Tage lang Testen
✓ Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
Nachteile✗ Schwere Schläfer ab 100 kg könnten in die unteren beiden Basisschichten einsinken
✗ Nicht die günstigste Matratze
✗ Vergleichsweise geringes Raumgewicht
✗ Könnte für leichte Schläfer zu hart sein

Casper und Ribeco im Preisvergleich

GrößenPreise der CasperPreise der Ribeco TFKPreisdifferenz
80x200 cm450,00 €179,00 €271,00 €
90x200 cm475,00 €199,00 €276,00 €
100x200 cm525,00 €249,00 €276,00 €
140x200 cm675,00 €299,00 €376,00 €
160x200 cm775,00 €349,00 €426,00 €
180x200 cm875,00 €399,00 €476,00 €
200x200 cm975,00 €449,00 €526,00 €

Probephase und Lieferung im Vergleich

Beide Matratzen werden kostenlos bis zu Dir nach Hause geliefert. Das ist schon ein sehr großer Vorteil am Onlinekauf. Selbstverständlich ist das leider noch nicht. Bei IKEA muss man zum Beispiel noch sehr hohe Lieferkosten bezahlen.

Der Versand der Ribeco und Casper geht sehr schnell und erfolgt in einer kompakten Box. Dort ist die jeweilige Matratze dann eingerollt verstaut. 

Die Casper Matratze liegt eingerollt in Vakuum auf unserem Testbett
So wird Dir die Casper Matratze angeliefert. / Foto: © Matratzencheck24

Sehr gut ist, dass beide Hersteller ein risikofreies Probeschlafen anbieten. So kann jeder selbst austesten, ob die Matratze die richtige ist oder nicht. Ist sie nicht für einen geeignet, kann man den Kundenservice kontaktieren und den Kauf der Matratze widerrufen. 

Sie wird dann kostenlos wieder abgeholt. Und Dein Geld erhältst Du natürlich auch wieder zurück. Alles sehr kundenfreundlich. 

Die Testphase beträgt bei Casper 100 Tage und bei Ribeco 30 Tage. Ein kleines Plus also für die Casper, bei der aber dafür der Preis deutlich höher ist. Risikoreich ist der Kauf wegen des Probeschlafens aber ohnehin nicht. 

Aldi Ribeco TFK Matratze 140x200 cm in der Lieferbox
Die Ribeco Matratze wird eher in einem glanzlosen Paket geliefert. Ganz nach dem Aldi Prinzip. Kein unnötiges marketing. die Ersparnis kommt dem Kunden zugute. / Foto: © Matratzencheck24

Unser Fazit des Vergleichs

Sowohl bei der Casper als auch bei der Ribeco handelt es sich um wirklich gute Modelle, die jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. 

Mit einem Kauf einer dieser Matratzen macht man sicherlich nichts falsch. Aber natürlich ist die Casper oder die Ribeco für manche besser und für andere schlechter geeignet.

Casper Matratze

Geeignet für...

  • Fast alle Schlafpositionen 
  • Leichte- und mittelgewichtige Schläfer bis 90 kg
  • Personen, die ein mittelfestes Schlafgefühl bevorzugen
  • Menschen, die eine hochwertige Matratze haben wollen und auch ein bisschen mehr ausgeben können
  • Paare

Nicht geeignet für...

  • Schwere Schläfer ab 100 kg in der Seitenlage
  • Ein kleines Matratzenbudget 
  • Menschen, die noch mehr Stabilität und eine harte Matratze brauchen 

Ribeco TFK Matratze

Geeignet für...

  • Schwere und leichte Personen (mehrere Härtegrade) 
  • Personen, die eine federnde und punktelastische Oberschicht wollen 
  • Schwitzer (als Federkernmatratze gute Klimaeigenschaften) 
  • Leute, die eine sehr preiswerte Matratze suchen

Nicht geeignet für...

  • Leichte Schläfer (kommt auf den Härtegrad an) 
  • Personen, die auf hochwertigen Visco- oder Latexschaum liegen wollen 
  • Leute, die eine Matratze für die nächsten 10 Jahre suchen 

Unser Bericht stellt subjektive Meinungen unserer Teammitglieder dar. Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. Im Gegenteil: Mit unserem Rabattcode sparst Du beim Kauf maximal.

OBEN