Emma Matratze Original

Unser neuer Erfahrungsbericht - Update Mai 2018

Unsere Berichte stellen subjektive Erfahrungen unserer Teammitglieder dar. Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. Im Gegenteil: Mit unseren Rabattcodes sparst Du beim Kauf!

Aktualisiert am: 30. Oktober 2018

Unsere Gesamtbewertung

(4,4 / 5)

Die Emma Matratze Original war zum Verkaufsstart in 2015 eines der ersten Modelle in Deutschland, die das amerikanische One-fits-all-Prinzip verkörperte. Die Emma soll also für alle Personen und Schlafpositionen gleichermaßen geeignet sein. Es gibt sie daher nur in einer Ausführung und Härtegrad. Mittlerweile gehört die Emma Matratze, auch dank origineller Vermarktung, zu den beliebtesten Matratzen in Deutschland. Gerade beim jüngeren Publikum erfreut sich die Emma großer Beliebtheit.

Kundenservice wird bei der Emma Matratze groß geschrieben. Die Lieferung ist kostenlos. Du hast dann 100 Tage Zeit, die Emma zur Probe zu schlafen. Sollte die Matratze Dich in diesem Zeitraum nicht restlos überzeugen, kannst Du sie kostenlos abholen lassen.

Nach unserem ersten Bericht von 2017 hat sich unser Team die Emma Original nun im Oktober 2018 nochmals vorgenommen. Wir haben unsere Erfahrungen mit der Emma Matratze zusammengefasst.

Emma Matratze Original bei Amazon ansehen*

Vor- und Nachteile der Emma Matratze auf einen Blick

                            Vorteile NachteileDaumen runter
  • Insbesondere für Seitenschläfer sowie leicht- und mittelgewichtige Personen sehr angenehm
  • Anpassungsfähiges weiches Liegegefühl
  • Hohe Körperanpassung und Punktelastizität
  • Hohes Raumgewicht der Schäume
  • Top für Paare - geringes Nachschwingen
  • grundsätzlich gute Klimaregulierung, dank offenporigem Airgocell
  • Ansprechendes Design
  • Lange Test-Phase von 100 Tagen, kostenlose Lieferung und Abholung
  • Weniger geeignet für Personen, die gerne fester liegen
  • Haltegriffe reißen bei starker Belastung etwas ein
  • Für schwere Schläfer und reine Bauch- und Rückenschläfer könnte die Emma zu weich sein

Aufbau/Zonen

Die Emma ist eine Schaummatratze, deren Kern aus einer Kombination verschiedener Schäumen besteht. Die Emma besteht aus drei Matratzenlagen: Airgocell-Schaum, Visco-Schaum und Kaltschaum.

Die einzelnen Schaumschichten in der Nahaufnahme
In der Nahaufnahme sind die einzelnen Schaumschichten der Emma Matratze sehr gut zu erkennen.

In dieser Kombination sorgen die Schaumschichten nicht nur für eine gute Körperanpassung und Druckentlastung, sondern zugleich auch für eine gewisse Stabilität und ein gutes Abstützverhalten. Das durchschnittliche Raumgewicht von 57 kg/m³ sorgt dafür, dass Du auch noch in vielen Jahren was von Deiner Emma Matratze hast.

Jede Schaumschicht der Emma Matratze ist auf Schadstoffe geprüft und entspricht dem OEKO-Tex® Standard 100 Zertifikat, was dem höchsten Standard entspricht. Die Emma ist von daher auch für Säuglinge unbedenklich.

Die Matratze Emma wirkt auf den Kunden direkt sehr modern. Nicht nur das schicke Design, sondern auch der Aufbau sowie die Anordnung der Website lassen darauf schließen, dass die Emma vor allem eine Matratze für die jüngere Generation sein soll. Der Hersteller bietet eine Ratenzahlung an, was für Studenten interessant sein könnte. Des Weiteren ist erwähnenswert, dass wenn man Emma an Freunde oder Bekannte weiterempfiehlt, dies belohnt wird. Den Betrag von 50€ bekommt man nach dem Ablauf des Probeschlafens auf sein Konto überwiesen.

Außerdem passt die Emma auf jedes Bettgestell und ist zu 100% vegan hergestellt.

Bezug

Der Bezug der Emma Matratze besteht aus einem robusten grauen Seitenbezug und einem weißem feinmaschigen Topcover. Beide Bezüge bestehen hauptsächlich aus Polyester (Topcover: 98% Polyester, 2% Elasthan / Seitenbezug: 100% Polyester).

Das Topcover der Emma Matratze hat uns sehr gut gefallen. Es fühlt sich extrem weich an und könnte ohne weiteres auch ohne Bettwäsche verwendet werden. Zusätzlich besitzt es eine offenporige Verstrickung. So wird die Durchlüftung, gerade im Sommer, verbessert. Das Topcover kann abgenommen und bei 60 Grad gewaschen werden. Das wird sicher nicht nur von Allergikern wertgeschätzt. 

Der Seitenbezug der Emma Matratze in der Nahaufnahme
Der Seitenbezug der Emma ist robust und in grau gehalten. Das Topcover der Emma Matratze hat uns sehr gut gefallen. Es fühlt sich sehr weich an und hat eine offenporige Verstrickung zur Verbesserung der Klimaregulierung.

Die Emma verfügt über vier seitliche Tragegriffe. Das erleichtert den Transport. Zu grob solltest Du aber an den Griffen nicht ziehen, denn in unserem Fall ist beim Transport einer der Griffe leicht eingerissen. Allerdings mussten wir unsere Emma Matratze auch eine steile Treppe hoch schleppen.

Härtegrad und Liegegefühl

Unsere Erfahrungen mit der Emma Matratze waren gut. Wir empfanden die Emma als eine weiche bis maximal mittelfeste Matratze. Auf unserer 24-Härtegradskala schätzen wir sie daher bei 4 von 10 ein 

Emma Härtegradskala

Das Liegegefühl auf der Emma Matratze beschreiben unsere Teammitglieder als "angenehm weich". Verantwortlich für das etwas weichere Liegegefühl sind die beiden oben liegenden Komfortschichten aus Airgocell und Memoryschaum. Beide Schäume haben eine hohe Anpassungsfähigkeit und Druckentlastung.

Besonders angenehm empfanden wir die Emma Matratze in der Seitenlage. Seitenschläfern bietet die Emma Matratze aufgrund Ihrer unteren Festigkeit eine sehr angenehme Einsinktiefe. So verbleibt die Wirbelsäule in einer gesunden Ausrichtung und Rückenschmerzen können verringert werden. Die ergonomische Wirkung wird durch eine integrierte Schulterzone unterstützt.

Emma Original Matratze Wirbelsäulemessung
Auch bei unserem etwas schwereren Probeschläfer (90kg) bleibt die Wirbelsäule auf der Emma Matratze in einer ergonomisch korrekten Ausrichtung.

Für schwere Schläfer ab ungefähr 90 kg und reine Bauch- und Rückenschläfer könnte die Emma Matratze aber etwas zu weich ausfallen. Diese Personengruppen benötigen oft gerade im Hüft- und Beckenbereich eine etwas höhere Unterstützung. Solltest Du zu dieser Gruppe gehören, solltest Du von der 100-tägigen Test-Phase Gebrauch machen und testen, ob die Emma zu Dir passt.

Somit empfehlen die Emma Matratze insbesondere für leichte und mittelschwere Schläfer und für Menschen, die tendenziell gerne weicher liegen. Solltest Du zu den schwereren Schläfern zählen, raten wir eher zu festeren Modellen mit einem Härtegrad von mindestens 6 von 10 Punkten auf unserer Härtegradskala. (Hier geht's zu unseren Erfahrungsberichten)

Auch das Schlafklima der Matratze überzeugt. Hier verringert die Airgocell-Schicht und der feinporige Topcover-Bezug die Wärmespeicherung merklich. Dies ist auch nötig, denn Matratzen aus Visco-Schaum schlafen sich grundsätzlich wärmer. Ins Schwitzen sind wir bei unserem Test nicht gekommen. Und das obwohl wir die Emma in Berlin bei sommerlichen 25° Probe geschlafen haben.

Unser Wärmebild zeigt, dass die Emma die Wärme nur an den Stellen speichert, an welchen unsere Probeschläferin liegt. Der Rest der Matratze bleibt in einer angenehmen Temperatur. Wechselt man die Position so wird auch die Stellen durch eine gute Atmungsaktivität wieder "ausgekühlt".

Emma Original Matratze Wärmebild
Gute Klimaregulierung: ein Wärmefoto von der Emma Original Matratze mit unser Probeschläferin aus dem Sommer 2018.

Top: das Nachschwingverhalten der Emma Matratze

Auch das Nachschwingverhalten auf der Emma Original ist ziemlich gut. Die Bewegungen des Partners spürt man im Grunde genommen überhaupt nicht, was uns ziemlich beeindruckt hat. Verantwortlich dafür sind die Schaumschichten, die die Bewegungen absorbieren und dadurch abdämpfen.

Wir haben die Situationen mit unserer Probeschläferin (60 kg) simuliert, dass eine Partner sich einmal von der einen auf die andere Seite dreht. Wie man sehen kann, ist das Messgerät komplett ruhig geblieben. Ein hervorragendes Ergebnis.

Emma Matratze Original bei Amazon ansehen*

Ausgezeichnet für Paare: das Nachschwingverhalten der Emma Matratze
  • Schaubild 1: Bewegung eines schweren Schläfers (90 kg)
    Hier haben wir mit unserem schwereren Probeschläfer einen Wechsel der Schlafposition simuliert. Er hat sich von der Bauchlage in die Seitenlage gedreht. Der geringe Ausschlag des Messgerätes zeigt, wie gut das Nachschwingen auf der Emma Matratze ist. Die Bewegungen werden vom Airgocell und Visco-Schaum exzellent abgefangen, sodass die Matratze ruhig bleibt.
  • Schaubild 2: Einstieg einer Person
    Wir wollten auch schauen, wie das Nachschwingverhalten bei der Emma Matratze ist, wenn eine Person später ins Bett hinzukommt. Dafür hat sich unsere Probeschläferin (60kg) erst auf die Matratze gesetzt und sich dann in die seitliche Lage hingelegt. Auch hier hat die Matratze die Bewegungen gut abgeleitet, wodurch das Messgerät kaum Reaktion zeigt.
  • Fazit: Nachschwingverhalten auf der Emma Original äußerst gut
    Die von uns durchgeführten Versuche zeigen, wie gut der Bewegungstransfer auf der Emma Original Matratze ist. Durch einen cleveren Aufbau und hochqualitativer Schaumschichten, schafft es die Matratze, die Bewegungen dermaßen aufzufangen, dass eine andere Person davon gar nichts mitbekommt. So wird man bei Bewegungen seines/-er Partner/-in auf nicht unnötig aufgeweckt. Klasse oder?
Emma Matratze Nachschwingverhalten mit 90kg Probeschläfer

Einsinktiefen auf der Emma Original

Man erkennt, dass die Einsinktiefen aller Probeschläfern gut aussehen. Solche Werte haben wir auch schon bei anderen von uns zur Probe gelegenen Matratzen gesehen. Vor allem aber sieht man, dass die leichteste Probeschläfern genau richtig in die Matratze einsinkt. In keiner Schlafposition sinkt sie zu tief oder gar zu wenig ein. Für sie ist die Emma genau richtig. Auch bei unser mittelgewichtige Probeschläfern sehen die Werte gut aus. Auffällig ist aber auch, dass Person B bereits so tief in die Emma einsinkt, wie unser 90kg Probeschläfer bei der Casper Matratze. Dies zeigt nochmals, dass es sich bei der Emma um eine eher weicheres Modell handelt. Einzig unser schwererer Probeschläfer sinkt etwas tiefer in die Matratze ein. Vor allem in der Seitenlage sinkt er im Schulterbereich mit 7,5 cm schon recht tief in die Emma an. Allerdings ist er in dieser Lage im Bauch- und Hüftbereich auch gut abgestützt, wodurch eine gesunde Ausrichtung der Wirbelsäule gefördert wird. Nichtsdestotrotz könnte für ihn die Emma Matratze zu weich sein. Schläfer in diesem Gewichtsbereich müssen jeweils für sich selbst entscheiden, wie sich Liegegefühl auf der Emma für sie anfühlt.

 Person A (1,65m, 62kg)Person B (1,79m, 70kg)Person C (1,95m, 85kg)
Rückenlage5 cm6 cm6,5 cm
Seitenlage5,5 cm 6 cm7,5 cm
Bauchlage5 cm6 cm7 cm
Sitzend auf der Kante7,5 cm8 cm9 cm
Stehend in der Mitte12 cm12,5 cm16 cm

Anhand der Einsinktiefen kann man auch die Härte der Matratze feststellen. Dafür messen wir bei verschiedene Probeschläfern mit verschiedenem Körperbau (Größe und Gewicht) die jeweiligen Einsinktiefen. Ebenfalls wird so verdeutlicht, welchen Schlaftypen zu viel und welche genau richtig in die Matratze die Matratze einsinken, sodass eine ergonomisch korrekte Ausrichtung der Wirbelsäule gegeben sein kann und das Liegegefühl angenehm ist.

Lieferung & Kundenservice

Geliefert wird Dir die Emma Matratze innerhalb von 2-4 Werktagen in Plastik eingerollt in einer kompakten Box. Alles im Sinne des bequemen Bed-in-the-BoxPrinzips. 

Mit der Lieferung beginnt auch Deine 100-tägige Testphase. In diesem Zeitraum kannst Du die Emma selbst testen. Sollte sie Dich in dieser Zeit nicht überzeugen, kannst Du diese problemlos zurücksenden. Dafür musst Du lediglich den Kundenservice der Emma kontaktieren. Infolgedessen wird der Rückversand vom Hersteller organisiert und bezahlt. Alles ganz einfach.

Mit dem Kundenservice hatten wir keinerlei negativen Erfahrungen. Anfragen wurden höflich und zufriedenstellend beantwortet.

Die Emma Matratze in der Box auf dem Testbett
In dieser stylischen Box wird Dir die Emma Original Matratze kostenlos bis nach Hause geliefert.

Die Emma Matratze und der Lattenrost

Es bietet sich an, den Matratzenkauf mit dem Kauf eines neuen Lattenrosts zu verbinden

Wir empfehlen dringend, den alten, durchgelegenen Lattenrost gegen einen neuen und stabilen auszutauschen.  Damit Dir die Wahl leichter fällt, haben wir bereits die beliebtesten Modelle auf Amazon miteinander verglichen. Auffällig beliebt und mit besonders guten Kundenrezensionen herausgestochen ist der 7-Zonen Lattenrost Rhodos KF* von FMP.

Emma Matratze Produktvideo

Unsere Bewertung

 

Material: (4,5 / 5)
Komfort: (4 / 5)
Preis-Leistung: (4 / 5)
Atmungsaktivität: (4,5 / 5)
Design: (4,5 / 5)
Service: (4 / 5)
Rückgabe: (5 / 5)
Gesamtergebnis: (4,4 / 5)

 

Zusatzinformationen

Die Matratze Emma wirkt auf den Kunden direkt sehr modern. Nicht nur das schicke Design, sondern auch der Aufbau sowie die Anordnung der Website lassen darauf schließen, dass die Emma vor allem eine Matratze für die jüngere Generation sein soll. Der Hersteller bietet eine Ratenzahlung an, was für Studenten interessant sein könnte. Des Weiteren ist erwähnenswert, dass wenn man Emma an Freunde oder Bekannte weiterempfiehlt, dies belohnt wird. Den Betrag von 50€ bekommt man nach dem Ablauf des Probeschlafens auf sein Konto überwiesen.

Außerdem passt die Emma auf jedes Bettgestell und ist zu 100% vegan hergestellt.

Hinter Emma steht ein junges, engagiertes Team aus Frankfurt am Main. Das Start-up arbeitet vorzugsweise mit deutschen, mittelständischen Unternehmen zusammen. Die Idee hinter dem Unternehmen war, bzw. ist weiterhin, den Matratzenmarkt in Deutschland ähnlich transparent und kundenfreundlich zu machen, wie er in Amerika bereits ist. Dem können wir nur zustimmen. Der Kunde sollte nicht überteuerte Matratzen bei lokalen Händlern kaufen und dann die Matratze auch noch mühsam nach Hause schleppen müssen. Die Matratze sollte bequem online mit einer längeren Testphase getestet werden können. Nur so kannst Du herausfinden, ob das Produkt auch wirklich zu Dir passt!

Emma bietet neben der Matratze noch mehr Zubehör rund um das Thema Schlafen an!

Das Unternehmen verkauft Lattenroste, die in den Maßen 80x200 cm für 189 Euro bis zu 140x200 cm für 299 Euro angeboten werden. Alternativ zu dem Lattenrost bietet Emma ein Boxspringbett an (Hier gehts zu unserem Blog Post: Lattenrost vs. Boxspring). Mit ab 699 Euro ist das Boxspringbett in der normalen Durschnittspreisklasse.

Die Decke von Emma ist ab einem Preis von 99 Euro erhältlich und kann, genauso wie alle anderen Produkte des Herstellers, 100 Tage lang getestet werden.

Das Emma Kissen wird lediglich in der Größe 80x40cm für 79 Euro angeboten. Zusätzlich hast Du bei Emma die Möglichkeit, deine Bettwäsche ganz individuell anzupassen.

Wir berichten demnächst ausführlicher zum Zubehör von Emma. Zu mehr Infos von Emma selbst über das Zubehör geht es hier.

Fazit

Die Emma Matratze ist qualitativ eine hochwertige Matratze. Sie besteht aus Schäumen, die ein hohes Raumgewicht aufweisen. Auch die Kombination der Schäume und der Bezug hat uns gut gefallen.

Nach unseren Erfahrungen empfehlen wir die Emma Matratze insbesondere für leichte und mittelschwere Personen. Auch Seitenschläfer sollten mit der Emma eine sehr gute Wahl treffen. Für Paare ist die Emma Matratze ebenfalls kein Problem, denn die anpassungsfähigen Schäume absorbieren die Bewegungen des Partners weitgehend. Beim Nachschwingverhalten zählt Emma zu den besten.

Schweren Schläfern und reinen Bauch- und Rückenschläfern könnte die Emma im Hüft- und Beckenbereich etwas zu weich sein. Auch für Personen, die eine etwas festere Schlafunterlage bevorzugen, sollten von der risikofreien Testphase Gebrauch machen. Manchmal schlafen Menschen einfach lieber auf einer härteren Unterlage. Sie können danke einer langen Probezeit die Matratze zuhause einfach selbst testen und dann entscheiden.

Tolle Alternativen für die Emma Matratze wären die Leesa Matratze und die Casper Matratze. Bei ihnen ist das Liegegefühl noch etwas fester, wodurch sie auch für schwerere und größere Personen sehr gut geeignet sind. Eine etwas günstigere Alternative zur Emma ist die Otty Matratze.

*Affiliate-Links: Bei Weiterleitung zu Online-Shops erhalten wir beim Kauf eines Produktes eine Provision, welche uns hilft, Matratzencheck24 zu führen und aktuell zu halten. Der Preis erhöht sich dadurch für Dich nicht. Im Gegenteil: Bei Sparangeboten erhältst Du sogar einen Preisnachlass.

Weitere Kundenmeinungen zur Emma Matratze

Matratzencheck24 Tipp:

Du suchst weitere Kundenmeinungen? Hier siehst Du auf einen Blick, welche Erfahrungen andere Kunden mit der Emma gemacht haben! Außerdem: Du hast eine spezifische Frage zur Emma Matratze, die wir nicht behandeln? Bei Amazon findest Du eine nützliche Rubrik mit vielen Kundenfragen und Antworten!

Casper Logo

Amazon Bewertung*

111 Bewertungen - 4,3 von 5 Sternen

review-image

5 Sterne 76%
4 Sterne 6%
3 Sterne 6%
2 Sterne 8%
1 Stern 4%
25 cm Höhe Matratze
Made in Germany Matratze
Rückgabe 100 Tage Matratze
10 Jahre Garantie Matratze

Produktmerkmale

  • Versand innerhalb von 2-4 Tagen
  • kostenlose Rückgabe, inkl. Abholung innerhalb von 100 Tagen
  • bestehend aus drei Schäumen
  • Made in Germany
  • 10 Jahre Garantie
  • Höhe: 25 cm
  • Oeko-Tex Standard 100
  • Gewicht: 17-39 kg, je nach Größe
  • Härtegrad: 4 von 10 Punkten

Preise laut Hersteller

Größe Preis in EUR
80 x 200 cm € 359
90 x 200 cm € 399
100 x 200 cm € 459
140 x 200 cm € 599
160 x 200 cm € 699
180 x 200 cm € 799
200 x 200 cm € 899
Größe Preis in EUR
70 x 200 cm € 359
80 x 190 cm € 359
80 x 210 cm € 419
80 x 220 cm € 439
90 x 190 cm € 399
90 x 210 cm € 469
90 x 220 cm € 489
100 x 190 cm € 459
100 x 210 cm € 519
100 x 220 cm € 539
120 x 200 cm € 499
135 x 190 cm € 359
140 x 190 cm € 559
140 x 210 cm € 629
140 x 220 cm € 659
150 x 190 cm € 359
150 x 200 cm € 659
160 x 190 cm € 699
160 x 210 cm € 769
160 x 220 cm € 799
180 x 190 cm € 799
180 x 210 cm € 869
180 x 220 cm € 899

Ähnliche Matratzen

OBEN