Hästens Vividus - die teuerste Matratze der Welt

19. Juli 2019

Was bietet eine 50.000 € teure Matratze?

Laut dem schwedischen Hersteller Hästens fühlt es sich an, als würde man Träume berühren, wenn man seine Nächte im Luxus-Bett Vividus verbringt. „Vividus“ ist Latein und bedeutet belebt – versprochen wird das Gegenteil: friedlicher Schlaf. Für den irreal hohen Preis von ca. 50.000 € ist das schwedische Luxusbett erhältlich.

Zum Vergleich: Für das gleiche Geld erhält man genauso gut einen 718er Porsche Cayman, fast 2 Rolex Submariner in Gelbgold oder 60.000 Liter Milch. Was macht dieses Bett also so einzigartig (teuer)? Immerhin kannst Du zu diesem Preis ganze 150 Bodyguard Matratzen kaufen, dem Testsieger der Stiftung Warentest.

Eine etwas günstigere Matratze: die Ravensberger ERGOspring® TFK

50.000,00 € sind Dir für eine Matratze zu viel? Klar, können wir verstehen. Um eine gute Premiummatratze zu kaufen, muss man zwar schon etwas Geld ausgeben, aber nun auch wieder nicht so viel. Eine sehr gute Alternative bekommt man mit der Ravensberger ERGOspring® Matratze.

Hierbei handelt es sich um eine Tonnentaschenfederkern Matratze, die über ein außerordentlich hohes Raumgewicht von 72 kg/m³ verfügt. Eine andere Premiummatratze, die ein sehr hohes Raugewicht vorweist, ist die Kipli Matratze, welche nur aus Naturmaterialien besteht. Die ERGOspring® stützt den Körper gut ab und kann sich gut an die jeweiligen Schlafpersonen anpassen, sodass die Wirbelsäule in einer ergonomisch sinnvolle Position bleibt.

Preislich gesehen kommt einen die Ravensberger im Vergleich zur Hästens Vividus fast wie ein Geschenk vor. Die ERGOspring® kannst Du nämlich schon ab 498,00 € erwerben. Einen äußerst guten Schlafkomfort und eine recht lang haltbare Matratze erhältst Du damit trotzdem. Hinzu kommt eine 30-tägige Testphase, wodurch der Kauf zunächst völlig risikofrei ist.

Zunächst ein Überblick:

  • Maßgearbeitetes Luxus-Boxspring-Bett
  • Handverarbeitet in Köping, Schweden
  • Hochwertiger Kiefern-Rahmen, verschieden Schichten aus Leinen, Pferdehaar und eine Baumwoll- und Wollpolsterung
  • Preis: 50.000 € (Anfertigung auf Wunsch)
  • 25 Jahre Garantie

Entstehung

Das Hästens Vividus Bett wird im kleinen Ort Köping in Schweden von 4 Meistern des Kunsthandwerks hergestellt. Vividus bezeichnen sie als das beste Bett, das sie jemals hergestellt haben. Die erste Version wurde 2006 fertiggestellt und hat 160 Stunden Arbeit gekostet. Seitdem wurde stetig weitergeforscht, vor allem in den Bereichen Temperaturregulierung und der Zusammensetzung der Materialien, um die perfekte Unterstützung für den Körper bieten zu können. Daher wird die heutige Version deutlich aufwendiger produziert. In jedem Vividus Bett stecken etwa 320 Stunden Handarbeit. Das Bett ist aus 210 kg reinen Naturmaterialien gefertigt.

Aufbau

Der hohe Preis kommt kommt durch die exklusiven Materialien, die in vielen Schichten durch Handarbeit zu einem Luxusbett verarbeitet werden, zustande. Das beginnt schon im Bettgestell. Der Rahmen besteht aus dem Holz der sehr langsam wachsenden Nordschwedischen Kiefer. Darauf sitzt die Federkernbox, in welcher Federn aus reinem Stahl und mehrere Schichten aus Leinen verbaut sind. Sie sollen die Geräusche dämpfen, die entstehen, wenn Du Dich nachts bewegst. Auch die darauf liegende Matratze enthält Stahlfedern, zusammen mit einer geschichteten Woll- und Baumwollpolsterung und einer Schicht aus Pferdehaar. Somit verbaut Hästens in dem Super-Bett eine Federkernmatratze.

FAQ: Interesse an einer bezahlbaren Federkernmatratze? Wir haben die IKEA Hesseng und IKEA Hövåg getestet.

Auf der Matratze liegt zudem noch ein Matratzentopper, bestehend aus Wolle, Baumwolle und Pferdehaar. Vor allem die Pferdehaar-Schichten machen das Besondere der Hästens Vividus aus. Dieses wird nämlich vor der Verarbeitung von Hand geflochten und dann wieder auseinandergewickelt, um dem Haar einen noch stärkeren Schwung zu verleihen. So wirkt jedes einzelne Haar wie eine Mini-Feder, wodurch die Matratze den Körper besser unterstützt, aber dennoch flexibel bleibt. Ein weiterer Vorteil des Pferdehaars: im Gegensatz zum Haar des Menschen ist das Haar der Huftiere von innen hohl. Dadurch kann Feuchtigkeit noch besser abtransportiert werden, was vor allem für Personen, die in der Nacht auch mal schwitzen, wichtig ist.

Wenn man sich auf das Bett legt, wirken all die Schichten so zusammen, dass es sich anfühlt, als würden die Beine etwas höher liegen. Das fühlt sich vielleicht zu Beginn etwas komisch an, wird aber von Ärzten empfohlen, um eine bessere Blutzirkulation und generelle Herzgesundheit zu gewährleisten. Das Bett unterstützt den Körper in jeder Position und kann gleich gut von Seiten-, wie Rücken- und Bauchschläfern benutzt werden.

Kann man auf dem Bett zur Probe schlafen?

Das Luxusbett von Hästens wird nur auf Anfrage hergestellt und dann nach Kundenwunsch maßgeschneidert. Dabei stellt dir Hästens einen persönlichen Berater an die Seite, mit dem spezielle Wünsche besprochen werden können. Dabei kannst Du zwischen 12 verschiedenen Farben und Mustern auswählen.

Hier zeigt sich aber neben dem immens hohen Preis noch ein zweites Problem: Testschlafen ist im Prinzip nicht möglich. Hästens bietet zwar einige Stores an, in welchen man dann auch eine persönliche Beratung zu dem Bett bekommt. Aber ohne auf der Matratze wirklich geschlafen zu haben, kann man sich leider kein vollständiges Bild davon machen, ob sie wirklich zu einem passt. Und wenn man 50.000 € in ein Bett investiert, dann möchte man sich natürlich sicher sein, dass das Bett einem auch gefällt. 

Fazit

Alles in allem ist das Hästens Vividus vor allem im Bereich des Preises ein Bett der Luxusklasse. Die Maßanfertigung des Bettes kombiniert mit den extravaganten Materialien kostet. Vorteilhaft ist natürlich, dass das Bett durch seine hochwertige Verarbeitung lange hält. Der Hersteller Hästens gewährt Dir ganze 25 Jahre Garantie auf Dein Vividus-Bett. Das macht dann einen Preis von rund 5,50€ pro Nacht. Dafür erhältst du ein Bett, dass Dich und Deine Gesundheit mit einem festen Schlafgefühl optimal unterstützen soll. Ob sich der Preis dafür lohnt, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Wir sind der Meinung, dass man auch zu dem Bruchteil des Preises eine sehr gute Matratze und damit entspannten Schlaf erwerben kann. Dies zeigen auch die von uns durchgeführten Matratzentests.

Wir sind Mitglied im Partnerprogramm von verschiedenen Matratzenherstellern. Wenn Du über unsere Affiliate Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, die den Kaufpreis nicht erhöht.

Das könnte dich auch interessieren ...

OBEN