Das Kinderbett – darauf kommt es beim Kauf an

Aktualisiert am: 18. März 2019

Das eigene Kinderbett ist zumindest in den ersten Monaten Deines Kindes mit Abstand der wichtigste und der am häufigsten besuchte Platz im Kinderzimmer. Schlaf in ausreichender Menge und Qualität sind für Dich und Deine Familie sehr wichtig. Daher findest Du bei uns zahlreiche Informationen, Empfehlungen und Tipps rund um das Thema Kinderbett.

Kinderbett im Spielzimmer
Das Kinderbett sollte auch passend zum jeweiligen Kinderzimmer ausgewählt werden. / Foto: © Africa Studio - Fotolia.com

Vom Rennauto über das Prinzessinnen-Himmelbett bis zur Seeräuber-Koje – Kinderbetten sind in nahezu allen Formen, Größen und Farben erhältlich. Du kannst zwischen klassischen Betten, Hochbetten und ganzen Spiellandschaften wählen. Unabhängig, für welches Modell Du Dich entscheidest, für das Kind ist es wichtig, dass es ausreichend Platz darin hat. Aus diesem Grund gilt es regelmäßig zu überprüfen, ob das Kinderbett noch 20 Zentimeter länger als Dein Kind ist.

Checkliste: Was beim Kauf eines Kinderbetts zu beachten ist

  • Was darf das Kinderbett kosten? Lege hierfür ein Budget fest.
  • Wie viel Platz ist im Zimmer für das Bett vorhanden?
  • Aus welchem Material soll das Kinderbett vorzugsweise bestehen?
  • Achte auf Qualitäts- und Sicherheitssiegel wie das GS-Zeichen, das Goldene M oder den Blauen Engel
  • Welche Bettform ist gewünscht (Spielbett, Hochbett, Doppelstockbett, Gitterbett...)?

Vom Gitterbett zum schicken Kinderbett

Das Babybett mit Gitterstäben oder Netzmaterial unterscheidet sich deutlich von einem Kinderbett. Die Gitter verhindern, dass das Kind aus dem Bett fallen kann. Bei vielen Babybetten lässt sich der Bettrost für die Matratze in der Höhe verstellen. Dadurch müssen sich Eltern nicht so tief bücken.

Ist das Kind etwas älter, möchte es gerne alleine in das Bett krabbeln und wieder herausklettern. Das ist in einem Alter zwischen eineinhalb und drei Jahren der Fall. Spätestens wenn es Zeit für den Kindergarten ist, ist auch der richtige Moment für ein größeres Kinderbett gekommen. Verstellbare Babybetten kannst Du häufig mit wenig Aufwand zu einem Kinderbett umbauen. Dafür wird die Matratze auf eine tiefe Position eingestellt und die Gitterstäbe können teilweise oder komplett entfernt werden.

Gitterbett im Kinderzimmer
Ein Gitterbett eignet sich ideal als Babybett. / Foto: © Anke Thomass - Fotolia.com

Gitterbett: Unsere Top-Empfehlung bei Amazon

  • Amazon´s Choice
  • Umbaubar zum Juniorbett/Jugendbett
  • Materialien: massives Buchenholz
  • 7 Jahre Garantie
  • Sehr gute Kundenbewertungen
  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
Belvin 2in1 Babybett
Foto: Amazon.de

Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. 

Es gibt viele verschiedene Kinderbetten

Die Auswahl bei den Kinderbetten ist groß. Als Elternteil steht man beim Kauf vor einem sehr breiten Sortiment. Die Kinderbetten unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich des Materials und Aufbau, sondern auch hinsichtlichen des Zweckes. Es gibt speziell platzsparende Betten, aber auch richtige "Spielpaläste", wie Kinderbetten mit einem integrierten Haus, für unsere Kleinen.

Verschiedene Kinderbetten im Überblick: 

  • Spielbetten (z.B. Autobetten)
  • Hochbetten
  • Hochbetten mit Rutsche
  • Etagenbetten
  • Kinderbett mit Schrank
  • Gitterbetten
Kinderbett für Mädchen
Die meisten Kinderbetten gibt es sowohl in einer Variante für Mädchen als auch für Jungen. / Foto: © Alena Ozerova - Fotolia.com

Welche Größe wird für das Kinderbett benötigt

Ein Kinderbett sollte nicht zu groß und auch nicht zu klein sein. Liegt das Kind entspannt und ausgestreckt auf der Matratze, sollten am Fuß- und am Kopfende mindestens zehn Zentimeter Platz sein. Wird dieses Maß unterschritten, benötigt das Kind eine größere Schlafstätte.

Das Kinderbett unterscheidet sich von einem herkömmlichen Bett hinsichtlich der Länge, die oftmals kürzer ist als die von den Betten der Eltern. Außerdem bieten viele Hersteller Modelle in kindgerechten und fantasievollen Formen und Farben an. Die Auswahl ist wirklich riesig.

Kuscheltiere im Kinderbett
Damit Dein Kind genug Platz im Bett hat und gut schlafen kann, solltest Du unbedingt die richtige Bettengröße wählen. / Foto: © NATALYA - Fotolia.com

Matratzencheck24-Tipp:
Ist die Seite des Kinderbettes komplett offen, kann es hilfreich sein, eine weiche Unterlage davor hinzulegen. So wird verhindert, dass sich das Kind, sollte es im Schlaf versehentlich aus dem Bett fallen, verletzen kann, da es aus auf die gepolsterte Unterlage kullert. Schließlich dauert es eine Weile, bis sich der natürliche Instinkt, der uns vor dem Herausfallen schützt, entwickelt.

Bettengrößen von Kinderbetten

Die Maßen eines Kinderbetts können unterschiedlich sein. Hier spielt es natürlich auch eine Rolle, für welches Kindesalter das Bett bestimmt ist. Während Babies oder Kleinkinder häufig nur eine Matratze mit der Größe 60x120 cm oder 70x140 cm brauchen, reicht an dieser Stelle ein Gitterbett mit diesen Maßen vollkommen aus.

Matratzengrößen für Singles und Paare
Jugendliche können auch schon auf größere Matratzengrößen zurückgreifen. / Foto: © Matratzencheck24.de

Es bietet sich aber auch an, nach Kinderbetten der Größe 90x200 cm Ausschau zu halten. Diese bieten schon zu Beginn ausreichend Platz für das Kind und können auch noch im fortschreitenden Alter gut genutzt werden. Eine Liegefläche von 90x200 cm reicht für ein Kinderbett aber in jedem Fall aus, wer seinem Kind besonders viel Platz im Bett bieten will, kann auch schon ein Bett mit den Maßen 100x200 cm kaufen. Dies eigene sich auch schon als Jugendbett.

Tipps für den Kauf sicherer Kinderbetten

Bist Du auf der Suche nach einem neuen Kinderbett, ist es wichtig, auf ein paar relevante Eigenschaften zu achten. Wir haben sie kurz für Dich zusammengestellt.

  • Das Siegel „Der Blaue Engel“ bestätigt die ökologische Unbedenklichkeit der Grundmaterialien. Dazu gehören auch die verwendeten Lacke und Farben. Sie sind geruchsfrei und speichelfest.
  • Für eine optimale Sicherheit steht das GS-Siegel. Bei einem Kinderbett mit diesem Siegel kann sich Dein Kind nicht an herausstehenden Bestandteilen oder an scharfen Kanten verletzen. Die Ecken sind abgerundet. Das ist maßgeblich für die Sicherheit und erhöht den Charme des Bettes.
  • Sicherheits- und Qualitätssiegel sind nicht nur für das Kinderbett selbst, sondern auch für die Matratze, den Lattenrost sowie für die Bettwaren wichtig. Sehr häufig werden Kinderbetten als Komplettpakete angeboten. Spielwaren sollten schadstoffarm sein und für das jeweilige Kindesalter geeignet sein. Fehlen diese wichtigen Unbedenklichkeitsnachweise, stellst Du lieber noch weitersuchen.
  • Die Auflage der Matratze sollte nicht aus einer Holzplattform, sondern aus einem Lattenrost bestehen. Das verbessert die Luftzirkulation und erhöht den Liegekomfort.
  • Ebenfalls wichtig für die Beurteilung: Wie umweltfreundlich wurde das Kinderbett hergestellt?

Praktische Kinderbetten für eine längere Nutzungsdauer

Besonders praktisch sind Kinderbetten, die „mitwachsen“. Dazu gehören unter anderem Babybetten, die zu einem Kinderbett umgebaut werden können. Diese Betten bringen etwas höhere Anschaffungskosten mit sich, sind aber bei einer entsprechenden Qualität lange haltbar und zeitlos. Über viele Jahre hinweg können diese Möbelstücke umgebaut und der Entwicklung des Kindes angepasst werden. Ein zu Beginn sicheres und zauberhaftes Gitterbettchen entwickelt sich dank der pfiffigen baulichen Zusammensetzung zu einem trendigen Jugendbett, das sich harmonisch in den jeweiligen Einrichtungsstil einfügt.

Ebenfalls sehr praktisch sind sogenannte Hochbetten. Sie sind platzsparend und bieten viel Spielraum – im wahrsten Sinne des Wortes. Da das Hochbett über eine Leiter oder eine Treppe erreicht werden kann, sollte das Kind in der Lage sein, diese auch alleine zu erklimmen. Besonders viel Spaß macht so ein Kinderbett, wenn es mit einer zusätzlichen Rutsche oder einem Kletterseil ausgestattet ist. In vielen Fällen wird das Bett mit Stoff in eine Burg, ein Schiff oder ein Prinzessinnenschloss verwandelt. Das fördert den natürlichen Spieltrieb des Kindes.

Ein Hochbett mit angebrachter Rutsche kann das morgendliche Aufwachen vielleicht etwas vereinfachen. / Foto: © MATTHIAS BUEHNER - Fotolia.com

Bei einigen Treppen integrieren verschiedene Hersteller gleich noch praktische Schubladen, sodass das Bett nicht nur gut zu begehen ist. Es bietet jede Menge Stauraum für Spielsachen und Co. Für die notwendige Sicherheit sorgen stabile Holzteile an der Front. Sie verhindern, dass das Kind während des Schlafes herausfällt. Du kannst zwischen einer abenteuerlichen, einer romantischen oder verspielten Atmosphäre wählen. Unter dem Bett ist ebenfalls reichlich Stauraum vorhanden. Ist Dein Kind noch kleiner, kann der Platz zum Spielen verwendet werden. Später lassen sich dort Schränke einpassen, eine Kuschelecke einrichten oder ein Spiel- oder Schreibtisch unterbringen.

Hast Du mehrere Kinder, die in einem Zimmer wohnen sollen, ist ein Doppelstockbett eine praktische und platzsparende Möglichkeit. Die übereinander angeordneten Kinderbetten benötigen wenig Platz. Der Handel bietet sie mit praktischen Ergänzungen oder mit verschiedenen Spielvarianten an.

Doppelstockbetten als platzsparende Alternative im Kinderzimmer
Doppelstockbetten sind für Eltern mit mehreren Kindern, aber wenig Platz im Haus oder der Wohnung, empfehlenswert. / Foto: © Nomad_Soul - Fotolia.com

Bei einem sehr begrenzten Platzangebot und eingeschränktem Budget für Möbel, kannst Du auch ein Schrankbett in Betracht ziehen. Den Tag über verschwindet es im Schrank und wird für die Nacht einfach ausgeklappt. Solltest Du Dich für diese Variante entscheiden, empfehlen wir den Kauf von einem Erwachsenenbett. Um eine kindgerechte Atmosphäre zu schaffen, benötigst Du nur ein wenig Fantasie und schöne Accessoires wie Kuscheltiere, Kissen oder Ähnliches.

Wo kannst Du ein Kinderbett kaufen

Um ein Kinderbett zu kaufen, hast Du die Wahl zwischen dem Kauf in einem Ladengeschäft und dem Onlinekauf. Eine Möglichkeit, im stationären Handel ein passendes Bett zu finden, stellen Babyausstatter dar. Große Möbelgeschäfte und Möbelhäuser führen diese Produkte ebenfalls. Wichtig ist eine gute und fachgerechte Beratung. Diese kann man natürlich sowohl in einem Geschäft als auch Online erhalten.

Gut schlafen im richtigen Kinderbett
Der Onlinekauf geht schnell und einfach. So kann Dein Kind schon in Windeseile im neuen Kinderbett schlafen. / Foto: © photo_mts - Fotolia.com

Wir empfehlen auf jeden Fall den Onlinekauf. Dieser geht wesentlich schneller und ist auch einfacherer. So muss man das Kinderbett in seiner Verpackung nicht noch aufwendig nach Hause transportieren. Das Bett wird einem dann einfach von einem Versanddienstleister bis vor die Tür geliefert. Ein Nachteil beim Onlinekauf ist aber, dass man das jeweilige Bett nicht in natura betrachten konnte. Das ist vor allem bei speziellen Kinderbetten wie Rennautos oder ähnliches etwas ärgerlich.

Dafür sind die Preise im Internet zum Teil etwas günstiger. Häufig gibt es auch Gutschein-Codes oder Promo Aktionen.  Im Netz werden neben neuen Betten auch gebrauchte Möbel zu kleinem Geld angeboten. Bei einem Kauf online sind Bewertungen zu den Verkäufern und Kundenrezensionen zu den jeweiligen Produkten hilfreich.

Die besten Online-Shops

Kaufen kann man Kinderbetten im Internet überall. Wir stellen Dir eine Auswahl der besten Online-Shops mit tollen Preisen und einer großen Auswahl vor.

Kinderbetten bei allnatura

Gute und qualitativ hochwertige Kinderbetten gibt es bei allnatura. In diesem Online-Shop gibt es eine große Auswahl an Kinderbetten. Man kann Einzelbetten, Hochbetten, Spielbetten, Schubkastenbetten und noch viele weitere Varianten kaufen. Auffällig ist bei allnatura, dass die Kinderbetten aus wertvollem Massivholz gebaut sind und einer umfassenden Schadstoffprüfung unterzogen werden.

allnatura Logo

Kinderbetten bei betten.de

Eine weitere gute Anlaufstelle wäre betten.de. Auch hier kann man tolle Kinderbetten erwerben. Das Portal fällt ebenfalls durch seine große Auswahl auf. Ein Vorteil bei betten.de ist, dass hier häufig Rabatt-Aktionen durchgeführt werden. So kann man beim Kauf eines Bettes noch etwas sparen.

Betten.de Logo

Kinderbetten bei Amazon

Auch Amazon bietet einem als Kunden eine Auswahl an Kinderbetten. Diese ist aber zugegebenermaßen nicht so umfangreich wie bei spezialisierten Bettenhändlern. Bei Amazon sind jedoch die meisten Kinderbetten wegen einer kurzen Lieferzeit schon innerhalb von wenigen Werktagen direkt bei Dir zuhause. Ein Vorteil ist auch, dass man mit Amazon neben dem Direktverkäufer einen zusätzlichen Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen hat.

Amazon Logo Deutschland

Aus welchem Material kann ein Kinderbett bestehen?

Möbel für das Kinderzimmer werden aus verschiedenen Werkstoffen hergestellt. Je nach Vorliebe kann man das Kinderbett mit speziellem Material wählen. Wir geben Dir eine Übersicht.

MDF und Spanplatten

Die sogenannte Mitteldichte Holzfaserplatte, kurz als MDF Platte bezeichnet, ist ein sehr vielseitig einsetzbarer und beliebter Werkstoff. Um eine solche Platte herzustellen, wird rindenfreies Holz, meist Nadelholz, fein zerfasert und anschließend zu einem in Quer- und Längsrichtung homogenen Holzwerkstoff verpresst. Abhängig von der späteren Verwendung kommen verschiedene Zusatzstoffe zum Einsatz. Neben Fichte, Kiefer oder Buche finden zwischenzeitlich auch andere Holzsorten wie Akazie, Birke oder Pappel Verwendung für MDF Platten. Um das gewünschte Aussehen des Möbelstücks zu erreichen, lässt sich MDF problemlos lackieren, folieren oder mit einem geeigneten Farbanstrich versehen.

Die Spanplatte besteht aus unterschiedlich großen Spänen, die in drei bis fünf Schichten beleimt und zu Mehrschichtplatten verpresst wurden. Für den Möbelbau wird die äußere Schicht zumeist aus feineren Holzspänen hergestellt. Aus diesem Werkstoff lassen sich kostengünstige, leichte und stabile Möbel herstellen.

Multiplex-Platten

Furnier-Sperrholzplatten mit einer Materialstärke von mehr als 6,5 mm werden als Multiplex-Platten bezeichnet. Ein weiteres Merkmal sind mindestens fünf Furnierlagen gleicher Stärke. Für die Herstellung werden die Platten mit einem wasserfesten Leim als Bindemittel zusammengepresst. Damit sich die Platten nicht verziehen, werden sie gegeneinander querverleimt. Gleichzeitig sind sie vor Verwerfungen einzelner Bauteile geschützt und die Oberflächen sind frei von Ästen. Außerdem überzeugt der Werkstoff mit großer Stabilität.

Massivholz und Vollhölzer

Um ein Kinderbett komplett aus Holz herzustellen, bestehen Teile wie die Seiten aus gehobeltem Holz. Für eine höhere Formstabilität werden sie häufig aus mehreren schmaleren Teilen zusammengeklebt. Die Holzmaserung ist ebenso wie eventuell vorhandene Äste sichtbar. Üblicherweise bleibt die Holzstruktur auch bei einer Lackierung ansenhlich.

Metall

Die meisten Eltern ziehen für das Kinderbett natürliche oder natürlich wirkende Materialien vor. Metall findet daher eher bei Betten für ältere Kinder Anwendung. Konstruktionsbedingt weisen sie ihre ganz eigenen Design- und Stilmerkmale auf. Die Fuß- und Kopfteile bestehen aus Rohren, die in verschiedenen Formen zusammengefügt wurden. So entstehen häufig Kinder- oder Jugendbetten mit einer romantischen Note, da sie zahlreiche Rundungen und Schnörkel besitzen.

Wie wird ein Kinderbett zusammengebaut?

Das Kinderbett ist nicht nur einfach eine Schlafstätte. Es ist ein Ort, an dem das Kind alle möglichen Dinge tut. Es ruht, liest oder spielt auf dem Bett. Daher sind eine sehr gute Stabilität und Standfestigkeit Pflicht. Um die einzelnen Teile des Bettes sicher miteinander zu verbinden, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

(Berliner) Bettbeschläge

Um einen Berliner Bettbeschlag anzubringen, wird ein Beschlag-Element in das Seitenteil der Kopfseite eingebracht. Es ragt nach außen. Ein geeignetes Gegenstück wird in das Kopfteil an entsprechender Stelle eingelassen. Es passt exakt in das Element des Seitenteils und kann sich dort fest einklinken. Der Vorteil dieser Bauweise: Das Bett ist schnell auseinander montiert und kann ebenso rasch und problemlos wieder zusammengebaut werden. Werkzeug wird dazu nicht benötigt. Da die komplette Konstruktion auf der Innenseite des Bettgestells installiert ist, ist sie von außen völlig unsichtbar.

Schrauben und Co.

Eine weitere Möglichkeit, ein Bett stabil zusammenzubauen, ist die Verwendung von Schrauben. Der Hersteller bohrt dazu an den jeweiligen Stellen die Löcher bereits vor, Du musst beim Zusammenbau die Schrauben nur noch in der korrekten Reihenfolge eindrehen. Welche Schraube wo befestigt wird, kannst Du der Montageanleitung entnehmen.

Im Gegensatz zu den Beschlägen sind Schrauben von außen sichtbar. Damit die Hauptseite optisch unberührt bleibt, werden die Metallelemente üblicherweise vom Kopf her eingesetzt. Wird die Schraube im Holz versenkt, kommt darüber oft noch eine kleine Abdeckkappe aus Kunststoff.

Das Zubehör für das Kinderbett

Ein Kinderbett allein macht noch keine gemütliche Schlafstätte aus. Es ist lediglich die Basis dafür. Damit das Kind gesund und bequem liegen kann, benötigst Du einen zum Bett passenden Lattenrost und eine hochwertige Matratze. Sehr viele Hersteller bieten gleich ein komplettes Set aus Bettgestell und Rost an. Die Matratze muss üblicherweise separat gekauft werden.

Jede Menge Platz unter dem Bett: Bettschubladen

Abhängig von der Art des Bettes ist es möglich, dass Bettschubladen dazu genutzt werden. Die großen Schubfächer werden unter das Bett geschoben und bieten mit ihrem umfangreichen Fassungsvermögen viel Platz, um das Zimmer aufgeräumt zu halten. Es gibt außerdem Kinderbetten, deren Bettschublade ist so konzipiert, dass sie als Gästebett genutzt werden kann. Dann macht das Übernachten mit der besten Freundin oder dem Kumpel noch mehr Spaß. Ist es möglich, dass unter dem Bett eine Bettschublade integriert werden kann, bietet sie üblicherweise der Hersteller mit an. Sofern die Möglichkeit dazu besteht, ist es also ganz einfach, ein passendes Schubfach zu finden.

Textilien und Vorhänge

Wie wird aus einem einfachen Kinderbett ein Schloss für die kleine Prinzessin oder wann verwandelt es sich in ein wildes Piratenschiff? Das ist ganz einfach – wenn es mit den passenden Textilien und Vorhängen ausgestattet wird. Viele Hersteller bieten für ihre Kinderbetten verschiedenes textiles Zubehör an. Neben Vorhängen gibt es Lattenrosthimmel, passende Kissen oder kuschelige Bettnester.

Prinzessinnen Bett
Ein rosafarbiges Tuch lässt ein Bett schnell zum Prinzessinnenbett und so zum optisch ansprechenden Ruheort für Mädchen werden. / Foto: © Photographee.eu - Fotolia.com

Die richtige Pflege für das Kinderbett

Besitzt das Kinderbett geprüft schadstofffreie und abwaschbare Oberflächen, gestaltet sich die Reinigung denkbar einfach. Mit einem weichen Tuch und einem geeigneten Allzweckreiniger können die großen Flächen und Gitterstäbe zuverlässig feucht gereinigt werden. Staub entfernst Du am besten regelmäßig mit einem Staubtuch oder einem Staubwedel.

Die Bettwäsche übernimmt im Kinderbett gleich mehrere Aufgaben. Sie ist ein Gestaltungselement und trägt zu einem angenehmen Schlafklima im Bett bei. Damit die Bettwäsche immer hygienisch sauber ist, achtest Du beim Kauf auf Textilien, die bei mindestens 40 °C waschbar sind. Bettlaken, die aus weichen Stoffen wie Frottee, Biber oder Leinen herstellt werden, fühlen sich angenehm auf der Haut an. Ist ein nächtliches Malheur passiert, können sie auch dem standhalten. Um hier optimale Sauberkeit und Hygiene zu gewährleisten, sind Waschtemperaturen von mindestens 60 °C empfehlenswert.

Noch mehr zum Thema

Natürlich gibt es bestimmte Betten, die besser für Jungen geeignet sind bzw. die einfach besser zu Jungs passen. Eine richtige Unterscheidung von Kinderbetten nach dem Geschlecht, kann man in den meisten Fällen auch nur bei sogenannten Spielbetten vornehmen.

So wollen sicher Jungen gerne ein Autobett oder ein Piratenbett haben. Die Hersteller von Kinderbetten lassen sich aber auch immer mal wieder etwas neues einfallen. So sind auch Hausbetten bei kleinen Kindern sehr beliebt.

Genauso gibt es aber auch Betten, die besser zu einem Mädchen passen. Viele Mädchen würden sich sicher über ein tolles Prinzessinnenbett freuen. Die Schlossartigen Betten sorgen dann nicht nur für einen ausgezeichneten Schlaf, sondern auch für den täglichen Spielspaß. Ebenso gibt es aber auch für Mädchen Autobetten. Diese sind dann meist etwas mehr auf das jeweilige Geschlecht angepasst (Farbe, Design, Dekoration).

Spielbetten sind nichts anderes als Kinderbetten mit einem Thema. So kannst Du für Dein Kind etwa ein Piratenbett, ein Hochbett mit Rutsche, ein Autobett, ein Bett in der Form eines Schlosses und noch vieles mehr kaufen. Der Vorteil daran ist, dass Dein Kind somit im Bett nicht nur gemütlich liegen und schlafen kann, sondern sich dort auch zum Spielen oder zum Lesen zurückziehen kann. Man sollte dann natürlich nur aufpassen, dass die Kinder das Bett nicht nur als Spielort ansehen. Sonst kann das mit dem Einschlafen natürlich schwer werden. Spielbetten gibt es natürlich sowohl für Jungen als auch für Mädchen.

Kinderbett in Autoform
Spielbetten wie Autobetten lassen Dein Kind beim Schlafen noch vom Formel1-Star träumen. / Foto: © Safail - Fotolia.com

Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. 

OBEN