Kipli Naturlatex Matratze: Unser Erfahrungsbericht

Umweltfreundlich. Hohe Qualität. Gute Liegeeigenschaften.

Aktualisiert am: 27. Juni 2019

Unsere Gesamtbewertung

(4,5 / 5)

Beschreibung der Kipli Naturmatratze

Bei der Kipli Matratze handelt es sich um eine Naturlatex Matratze. Der Hersteller achtet bei seiner Produktion stark auf Nachhaltigkeit und Natur. Sein Ziel ist es, eine gute Matratze herzustellen, die gute Liegeeigenschaften bietet, aber gleichzeitig auch umweltfreundlich ist.

Das in Italien handgefertigte Produkt kostet zwar auch eine Menge, steht dafür jedoch für hohe Qualität und ist ein echtes Naturprodukt. Um den ohnehin schon hohen Preis nicht noch unnötig weiter in die Höhe zu treiben wird auf aufwendiges Marketing verzichtet.

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Die Kipli ist eine hochwertige Natulatex Matratze.
  • Die Matratze verfügt mit bis zu 85 kg/m³ über ein außergewöhnlich hohes Raumgewicht (normal: 40 kg/m³).
  • Die Matratze besitzt zwei Härtegrade. Durch Wenden der Kipli kannst Du selbst entscheiden, auf welcher Seite Du schlafen willst.
  • Kipli setzt bei seiner Matratze ausschließlich auf Naturmaterialien. Bei der Produktion wird hohen Wert auf die Umwelt und auf Nachhaltigkeit gelegt.

Die Kipli in Bild und Farbe

Kipli Naturlatex Matratze: Alle Vor- und Nachteile auf einem Blick

                            Vorteile NachteileDaumen runter
 ✔ hochwertige Naturmaterialien
 ✔ keine Schadstoffe oder andere chemischen Stoffe
 ✔ gute Liegeeigenschaften
  hoher Schlafkomfort
  sehr hohes Raumgewicht (mehrheitlich 85 kg/m³)
  lange Haltbarkeit (bis zu 15 Jahren)
 ✔ Zwei Härtegrade in einer Matratze
 ✔ Bezug abnehmbar und waschbar
 ✔ Hersteller legt großen Wert auf Nachhaltigkeit
 ✔ 100-tägiges, risikofreies Probeschlafen
✗ Matratze ist sehr schwer (beim Tragen wird Hilfe benötigt)
✗ Matratze hat anfangs intensiven Geruch (ausgiebiges Lüften nötig)
✗ Matratze ist im Vergleich mit einfachen Schaummatratzen teuer (hochwertiges Naturprodukt)

Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. Im Gegenteil: Mit unseren Rabattcodes sparst Du so beim Kauf!

Aufbau / Zonen

Die Kipli Naturmatratze besteht zu 100% aus Naturlatex. Trotzdem unterscheiden sich die Härten der beiden Seiten. Denn die Kipli Matratze ist beidseitig verwendbar: es gibt eine Sommer- und eine Winterseite.

Die Kipli Naturmatratze besteht aus Naturlatex
Die Matratze ist inklusive Bezug etwa 22 cm hoch. / Foto: © Matratzencheck24

Der komplette Aufbau im Überblick:

  • 5 cm: Monozone (Winterseite)
    Raumgewicht von 65 kg/m³, diese beschichtete Seite besteht zu 100% aus Talalay, sie ist die weichere Seite
  • 15 cm: 5-Komfortzone (Sommerseite)
    Raumgewicht von 85 kg/m³, besteht zu 100% aus natürlichem Dunlop, sie ist die festere Seite

Durch den unterschiedlichen Härtegrad ist eine individuelle Anpassung möglich, dazu aber später mehr. Etwas penetrant ist der starke Geruch des Naturlatexschaums. Dieser ist bei der Kipli intensiv und verfliegt erst nach einigem Lüften. Sorgen um Schadstoffe muss man sich bei der Kipli Matratze allerdings keineswegs machen.

Der Naturlatex wird direkt aus GOLS-zertifizierten Plantagen gewonnen. Das schont die Umwelt und sorgt auch noch für bessere Arbeitsbedingungen. Schon die extrem hohen Raumgewicht Daten deuten auf eine enorme Qualität hin (gut ist schon 40 kg/m³), doch zusätzlich wurde die Kipli Matratze noch von vielen verschiedenen Stellen zertifiziert.

Die Kipli Matratze besteht nur aus Naturlatex und enthält keine Schadstoffe. Sie ist außerdem hypoallergen und besitzt einen natürlichen Anti-Milbenschutz. Bei Naturlatex handelt es sich um besonders hochwertigen und belastbaren Schaum. Eine Kipli Matratze kann deswegen bis zu 15 Jahre genutzt werden. Eine unfassbar lange Zeit. Die Haltbarkeit der Matratze wurde auch von der LQA Qualitest GmbH zertifiziert.

Kipli Naturmatratze Zertifikate
Von diesen Stellen wurde Kipli alles zertifiziert. / Foto: © Kipli

Daneben verfügt die Kipli Matratze aber auch noch über viele weitere Zertifizierung. Alles spricht für den besonders hohen Qualitätsstandard, der in dem Unternehmen verlangt wird.

Bezug und Pflege

Das Futter des Bezuges besteht aus Bio-Baumwolle. Für einen hohen Liegekomfort wurden die unterschiedlich festen Seiten jedoch mit verschiedenen Polstern ausgestattet.

Die Kipli Matratze hat am Bezug einen Reißverschluss.
MIt dem Reißverschluss geht das Abnehmen des Bezuges kinderleicht. / Foto: © Matratzencheck24

Die Seite mit Baumwolle ist für den Sommer sehr gut geeignet. Sie bietet eine hohe Atmungsaktivität. Die Seite aus Merinowolle sollte hingegen im Winter genutzt werden, denn hier wird ein hoher Komfort und ein tolles Gefühl für den Winter geboten.

Grundsätzlich sorgt aber das 3D-Klimaband, welches den Bezug umgibt, für eine alljährlich gute Atmungsaktivität und Klimaregulierung. Dank eines vierseitigen Reißverschlusses kann der Bezug abgenommen und bei 40°C gewaschen werden.

Mit Hilfe der vier robusten Haltegriffe kann die Matratze transportiert oder gewendet werden. Diese sind aber auch dringend notwendig. Denn die Matratze ist wirklich sehr schwer. Wir empfehlen, sich mindestens eine Hilfsperson zu besorgen.

Der Härtegrad der Kipli Matratze

Alles in Allem verfügt die Kipli Matratze über ein mittelfestes Liegegefühl. Der Hersteller deklariert seine Naturlatex Matratze mit dem Härtegrad H2-H3.

Wir konnten bereits eine lange Weile auf der Kipli schlafen. Und nach diesem Zeitraum würden wir diese Matratze auch als mittelfest-fest bezeichnen. Die Winterseite schätzen wir auf unserer 24-Härtegradskala bei 6 von 10 (wobei 10 das festeste ist) ein. Die Sommerseite ist dann noch etwas fester. Sie ist eine 8 von 10.

Der Clou an der Matratze ist also, dass sie über zwei unterschiedliche Festigkeiten verfügt, sodass die eine Seite etwas weicher und die andere etwas fester wahrgenommen wird.

Die Kipli Naturmatratze auf unserem Bett.
Die Kipli kann sowohl von leichteren als auch von schwereren Schläfer genutzt werden.

Die weichere Seite soll der Festigkeit H2 entsprechen (Winterseite), wohingegen die härtere Seite den Härtegrad H3 besitzt (Sommerseite). Durch das Drehen der Matratze kannst Du selbst entscheiden, auf welcher Seite Du liegen möchtest.

Die Liegeeigenschaften der Kipli Matratze

Die Liegeeigenschaften der Kipli Matratze sind wirklich gut. Man merkt einfach, dass der Hersteller besonders viel Wert auf Qualität legt. Der hochwertige Latexschaum sorgt für eine gute Körperanpassung und soll zudem Gelenk- und Rückenschmerzen verhindern.

Durch die gute Anpassung an die Körperformen soll es möglich sein, dass die Wirbelsäule in einem ergonomisch richtigem Zustand bleibt. Die hohe Qualität zeigt sich bereits beim Raumgewicht, welches mit 65 kg/m³ bzw. 85 kg/m³ deutlich über den Normalwert liegt.

Bei unserem Probeschlafen ist uns aufgefallen, dass die Kipli sowohl von leichten als auch von schweren Personen beschlafen werden kann.

Aber auch der variable Härtegrad trägt seinen Teil dazu bei. Denn so kann man sich selbst entscheiden, ob man lieber etwas härter oder weicher liegen möchte. Unseren leichteren Probeschläfern hat die weichere Winterseite von der Festigkeit her besser gefallen.

Unsere Probeschläferin auf der weicheren Winterseite.

Sie könnte sogar auf der weicheren Seite im Schulterbereich noch ein bisschen tiefer einsinken. Ansonsten sieht die Körperanpassung nicht schlecht aus. Wer noch eine weichere Matratze möchte, ist mit der Otty gut bedient.

Die Sommerseite ist für leichte Personen zu hart. Dort sinken solche Schlaftypen einfach zu wenig ein. Und das kann im schlimmsten Fall zu Verspannungen und Rückenschmerzen führen. 

Unsere Probeschläferin auf der härteren Sommerseite.

Optimal ist die härtere Seite jedoch für Schläfer mit einem Gewicht ab 90 kg. Die Kipli sorgt für eine gute Stabilität, Körperunterstützung und einen hohen Komfort zugleich. Sie könnten die weichere Winterseite dagegen als zu weich empfinden.

Natürlich sind das nur unsere subjektiven Erfahrungen mit der Matratze. Wie gut, dass Kipli eine risikofreie Testphase von 100 Tagen anbietet. In diesem Zeitraum kannst Du Dich selbst von der Matratze überzeugen.

So tief sinkt man in die Kipli Matratze ein

Die Einsinktiefen in die Kipli Matratze variieren natürlich je nach Körpergewicht. Wir haben das Einsinken unserer 65 kg schweren Probeschläferin in unterschiedlichen Positionen nachgemessen.

Die Einsickerte sehen grundsätzlich gut aus. Sie sind so, wie wir sie auch erwartet hätten. In der Schulterregion könnte unsere Probeschläferin sogar noch ein wenig mehr Einsinken. Dies gewährleisten weichere Matratzen wie Otty oder Emma.

 Winterseite (H2)Sommerseite (H3)
Rückenlage4 cm3,5 cm
Seitenlage4,5 cm 3,5 cm
Bauchlage3 cm2,5 cm
Sitzend auf der Kante10 cm7,5 cm
Stehend in der Mitte14 cm11,5 cm

Das Nachschwingverhalten - eignet sich die Kipli auch für Paare?

Das Nachschwingverhalten auf der Kipli Matratze sieht in Ordnung aus. Wir haben zwar bei anderen Matratzen schon bessere Werte gesehen (Emma, Ravensberger ERGOSpring), doch alles in allem sind die Werte bei der Kipli noch immer ziemlich gut. Aufwachen wird der Partner von diesen Bewegungen nicht, es sei denn er oder sie hat ein wirklich sehr, sehr leichten Schlaf und ist sowieso schon halbwach.

Auf dem oberen Bild sieht man den Einstieg in die Matratze einer 75 kg schweren Person. Das Messgerät ist hier nicht besonders stark ausgeschlagen. Hier punktet die Kipli Matratze.

Interessanterweise schwingt die Matratze aber bei der Umdrehung unseres 75 kg schweren Probeschläfers stärker nach. Hier schlägt das Messgerät etwas doller aus. Insgesamt kann man bei der Kipli Matratze dennoch von einem guten Naschwingverhalten ausgehen. Gemessen haben wir diese Tests auf der Winterseite

Kipli Naturmatratze Lageänderungswiderstand Einstieg auf der Winterseite

Kipli Naturmatratze Lageänderungswiderstand Drehung auf der Winterseite

Hier haben wir sehr ähnliche Werte feststellen können. Wie man sehen kann, bleibt die Matratze auch auf der Sommerseite insgesamt ziemlich ruhig. Wir haben mit den gleichen Personen die gleichen Tests gemacht. Nur halt auf der härteren Seite.

Das zeigt die hohe Punktelastizität der Matratze. Der Druck lastet nur an der Stelle, an welcher die Matratze auch wirklich belastet wird. Die anderen Bereiche der Matratze bleiben ruhig. S0 kann Dein Partner/-in beruhigt weiterschlafen. Oder aber auch erst später zu Bett kommen und Du wirst nicht aufgeweckt. Es sei denn, er oder sie macht noch anderen Krach, von dem man wach wird...

Kipli Naturmatratze Lageänderungswiderstand Einstieg auf der Sommerseite

Kipli Naturmatratze Lageänderungswiderstand Drehung auf der Sommerseite

Der Naturauftrag an uns

Der Machern der Kipli Matratze geht es vor allem darum, ein nachhaltiges Produkt zu entwickeln, das auch noch gut für die Umwelt ist. Und dafür verwendet man ausschließlich Naturmaterialien. Die Schaumschichten der Matratzen werden zu 100% aus Naturlatex hergestellt, womit die Kipli eine echte Naturmatratze ist.

Man wird in der Kipli laut Hersteller keine Spuren von Polyurethanschaum, der aus Erdöl gewonnen wird und auch keinen Klebstoff oder andere falmmhemmenden Stoffe finden. Denn diese könnten der Gesundheit, der Umwelt und der Ozonschicht schaden.

Zwar wird der Preis dadurch etwas teurer, da es sich um hochwertige Materialien handelt, doch macht man gleichzeitig auch etwas für die Umwelt. Besonders toll finden wir, dass man bei Kipli auch großen Wert auf seine Mitarbeiter legt. Sie sollen stets fair und gerecht entlohnt werden. Außerdem möchte man immer für gute Arbeitsbedingungen sorgen.

Lieferung und Kundenservice

Die Kipli Matratze wird innerhalb Deutschland kostenlos bis zu Dir nach Hause geliefert. Du musst Dich also nicht um den Transport kümmern. Versendet wird die Matratze in einem Leinensack. So wird auf Plastik oder unnötige Pappverkleidung verzichtet. Im Leinensack ist die Matratze aber trotzdem noch in Plastik eingehüllt. Ansonsten würde sie aber auch nicht in dem eingerollten Zustand bleiben.

Geliefert wird die Matratze innerhalb von 5-10 Tagen. Je nachdem, wie schnell auch die Herstellung dauert. Denn die Matratze wird nicht auf Masse produziert, um so Lagerkosten und Umweltschäden zu vermeiden.

Die Kipli Matratze ist eigetrollt in einem Leinensack.
In diesem Leinensack wird Dir die Kipli zugesendet. Wenn Du Matratze vorsichtig aus dem Sack befreist, kannst Du ihn behalten und noch für andere Sachen wiederverwenden. / Foto: © Matratzencheck24

Dazu kommt eine 100-tägige Testphase. Die kennen wir bereits von anderen Herstellern wie Casper, Leesa oder Otty. Dadurch bleibt der Kauf komplett risikofrei. Denn Du kannst die Matratze innerhalb dieser Zeit zuhause selbst testen und ausprobieren. Gefällt Dir die Matratze nicht, kannst Du sie wieder zurückschicken. Der Rückversand ist ebenfalls kostenlos und Du erhältst laut Hersteller dein Geld innerhalb von 5 Werktagen wieder zurück.

Zwar kannst Du die Matratze wegen des hohen Raumgewichts ziemlich lange verwenden. Denn das hohe Raumgewicht verhindert, dass sich Kuhlen bilden. Sollte es trotzdem Probleme mit der Kipli Matratze geben, gewährt Dwir der Herstelle eine 10-jährige Garantie. Wir empfehlen aber nochmal einen vertieften Blick in die Garantiebestimmungen.

Unsere Bewertung der Kipli Matratze

Material: (5 / 5)
Komfort: (4,5 / 5)
Preis-Leistung: (4 / 5)
Atmungsaktivität: (4,5 / 5)
Design: (3,5 / 5)
Service: (5 / 5)
Rückgabe: (5 / 5)
Gesamtergebnis: (4,5 / 5)

 

Fazit zur Kipli Naturmatratze

Insgesamt hatten wir sehr positive Erfahrungen mit der Kipli Matratze. Es handelt sich bei ihr um ein ziemlich gutes Modell mit guten Liegeeigenschaften. Die Naturmatratze passt sich gut an den jeweiligen Schlaftypen an.

Besonders gut finden wir die Vorgehensweise des Unternehmens. Es geht bei Kipli vor allem um die Umwelt, hohe Qualität und ein faires Miteinandersein. Und das spiegelt sich auch in der Matratze wider.

Einzelne Nachteile wie das hohe Gewicht oder der anfängliche Geruch des Naturlatexschaums werden von den etlichen Vorteilen stark übertroffen. Einzig beim Preis muss jeder selbst schauen, ob die Matratze noch in seinem Budget ist. Immerhin kann man die Matratze 15 Jahre verwenden. Runtergerechnet kostet sie dann pro Tag auch nur noch ein paar Cent.

Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. Im Gegenteil: Mit unseren Rabattcodes sparst Du so beim Kauf!

Kipli Naturmatratzen
Rückgabe 100 Tage Matratze

Preise der Kipli Matratze laut Hersteller

Größe Preis in EUR
80x200 cm 710,00 €
90x200 cm 795,00 €
100x200 cm 850,00 €
120x200 cm 940,00 €
140x200 cm 1.145,00 €
160x200 cm 1.240,00 €
180x200 cm 1.470,00 €
Größe Preis in EUR
90x210 cm 835,00 €
100x210 cm 890,00 €
120x210 cm 990,00 €
140x210 cm 1.200,00 €

Andere Top-Matratzen

OBEN