Matratze 90x200 cm Test

Die Matratzengröße 90x200 cm ist die gängigste Matratzengröße und zählt zu den beliebtesten Größen auf dem Markt. Dies ist auch damit verbunden, dass sie so universell für viele Leute eingesetzt werden kann. Vor allem für Singles bietet sie ausreichend Platz, wenn man sich nicht unbedingt in jeder Nacht von der einen auf die andere Seite wälzen möchte. Auch bietet die Größe genügend Platzt und sorgt für einen komfortablen Schlaf, wenn man nicht so viel Platz für ein großes Doppelbett hat. Also auch für einen Student in einem kleinem WG-Zimmer ist eine Matratze mit der Größe 90x200 cm zu empfehlen.

Größe 90x200 cm
Für wen? Singles, bei Platzmangel, Kinder, Studenten, Gäste, Paare (zwei Hälften)
Welche Materialien? achte auf hochwertige Materialien wie Latex, Memoryschaum, Polyether- und Kaltschaum

Welche Matratzenarten gibt es für 90x200 cm?

  • Memoryschaum
    Memoryschaummatratzen zeichnen sich besonders durch ihre hohe Anpassungsfähigkeit sowie ihre besondere Druckentlastung aus. Dadurch wird gewährleistet, dass sich Memoryschaum an die verschiedensten Körperkonturen anpassen kann und wird aus diesem Grund auch nicht selten für orthopädische Zwecke verwendet. Besonders gefallen haben uns die Modelle Leesa und eve2, in welchen beide Memoryschaum verbaut worden ist. Problematisch bei einer Memoryschaummatratze ist allerdings, dass dieser die Bewegungen sehr stark absorbiert. Dies ist für sehr unruhige Schläfer natürlich eher unpraktisch, da es diesen dann schwerer fällt, sich auf der Matratze zu bewegen. Ein Vorteil ist jedoch, dass man von den Bewegungen des Partners nichts mitbekommt.
  • Latexschaum
    Latexschäume haben zum Vorteil, dass zumeist eine hohe Punktelastizität und gleichzeitig einen hohen Schlafkomfort bieten können. Gleichzeitig schläft man auf einer Latexmatratze durchaus kühler als auf einer Kaltschaummatratze. Somit sind Latexmatratze auch für Personen gut geeignet, die nachts etwas schneller schwitzen. Im Gegensatz zur Memoryschaummatratze sollten unruhige Schläfer auf einer Matratze mit Latex eher weniger Probleme haben. Durch ihre elastische und ihre federnde Art sind Wechsel der Schlafposition deutlich angenehmer. Besonders gut gefallen hat uns die Casper Matratze, die in der Oberschicht Latex besitzt. Ein deutlich preisgünstigeres Modell ist die IKEA Morgedal.
  • Gelschaum
    Gelschaummatratze zählen eher zu den seltenen Produkten. Dabei ist sind sie den Memoryschaummatratzen relativ ähnlich. Sie sind insgesamt etwas weicher, wodurch man etwas tiefer in die Matratze einsinkt. Dies ist vor allem für Seitenschläfer von Vorteil, da diese im Schulterbereich etwas tiefer in die Matratze einsinken sollten, damit die Wirbelsäule in einer korrekten Ausrichtung bleibt. Zusätzlich dazu sind Gelschaummatratze ziemlich anpassungsfähig und besitzen ebenfalls eine hohe Punktelastizität. Ein gutes Beispiel für eine tolle Gelschaummatratze ist die Filip Lenz, welche Du übrigens zudem individuell auf Deine Bedürfnisse anpassen kannst.
  • Kaltschaum
    Die Kaltschaummatratze zählt zu den gängigsten Modellen in der Matratzenwelt. Kaltschaum zeichnet sich ähnlich wie eine Latexmatratze durch eine recht hohe Elastizität und ein leichtes federndes Gefühl aus. Häufig wird auch Kaltschaum in den Matratzen als stützende Basisschicht verwendet und sorgt somit für die Grundstabilität einer Matratze. Was die Kaltschaummatratze jedoch von der Latexmatratze unterscheidet ist das Schlafklima. Während Du auf Latex eher kühl schläfst, wäre Kaltschaum für Personen, die es lieber etwas wärmer haben, die bessere Wahl. Überzeugt hat uns die Bodyguard Matratze, die Du bereits ab 199 € kaufen kannst. Ein anderes gutes Modell ist die Emma Matratze.

90x200 cm als Kindermatratze

Die Matratzengröße 90x200 cm kann auch gut als Kindermatratze oder als Schlafunterlage für Jugendliche verwendet werden. Diese Größe bietet Kindern genügend Platz beim Schlafen und auch genügend Platz beim Spielen. Beim Kauf einer Matratze für ein kleineres Kind solltest Du unbedingt auch darauf achten, dass die Matratze über eine gute Stabilität und Haltbarkeit verfügt, damit die Matratze auch hin und wieder mal ein bisschen toben und spielen aushält.

Auch Jugendliche greifen oftmals auf die Matratzengröße 90x200 cm zurück. Vor allem bei einem kleinerem Zimmer ist dies besonders praktisch. So nimmt das Bett nicht zu viel Platz im Raum weg, wohingegen man dennoch genügend Platz auf der Matratze für einen angenehmen Schlaf hat. Wenn Dein Jugendliches Kind sich jedoch viel und gerne im Schlaf bewegt, sollte man lieber auf eine größere Matratze zurückgreifen. Wir empfehlen dann Matratzen mit den Maßen 120x200 cm, 140x200 cm und 160x200 cm.

FAQ: Worauf soll man achten, wenn man eine Kindermatratze kauft? Wir haben für dich die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

90x200 cm als Gästematratze

Eine Matratze mit den Maßen 90x200 cm kann auch gut als Gästebett verwendet werden. Dem Gast wird so ein großer Schlafplatz auf einer angenehmen Matratze offeriert. Zudem nimmt eine 90x200 cm Matratze auch nicht sehr viel Platz weg. Man kann somit also auch viele Matratze ins Wohnzimmer legen, wenn die Familie mal wieder über einen Feiertag zu Besuch kommt. Auch so lässt sich eine 90x200 cm Matratze noch verhältnismäßig leicht verstauen.

Oftmals ist jedoch auch nicht genügend Platz, eine 90x200 cm einfach und ordentlich zu verstauen, ohne dass sie irgendwo im Weg rumliegt. Hierfür haben wir gute Alternativen in unserem Bericht: Beste Gästematratze aufgelistet.

Ist die 90x200 cm Matratze auch für Paare geeignet?

90x200 cm Matratzen können auch für Paare geeignet sein. Jedoch nicht als einzelne Matratze. Dies würde vermutlich dazu führen, dass spätestens nach ein paar Stunden die eine Person aus dem Bett „geschmissen“ wird. Deshalb sind 90x200 cm Matratzen nur im Doppelpack für Paare geeignet. Mit der Kombination von zwei Matratzenhälften kommt man auf eine Gesamtbreite von 180 cm, was schon ziemlich groß ist. Der Vorteil an einer solchen Kombination ist, dass jeder Partner unabhängig voneinander seine eigene Matratzenhälfte konfigurieren und den Härtegrad individuell an seine Bedürfnisse anpassen kann. Dies machen einige Hersteller möglich. Die muun, Filip Lenz und Bodyguard Matratze kann man jeweils anpassen, drehen und wenden. Es können gezielt Schichten ausgetauscht oder umgedreht werden, damit man entweder ein weicheres oder auch ein härtere Liegegefühl erhält. Dies ist natürlich für Paare mit unterschiedlichen Vorlieben von besonders großem Vorteil.

Ein kleiner Nachteil stellt die Besucherritze dar, welche zwischen den beiden Matratzenhälften entstehen kann. Die benannten Hersteller versuchen dies jedoch mit einem besonders starkem Bezug zu verhindern.

90x200 cm - die perfekte Matratzengröße für Singles?

Besonders beliebt ist die Matratzengröße 90x200 cm bei Singles. Für diese reicht jene Größe allemal aus. Vor allem junge Leute, die nur über ein kleines Zimmer verfügen, ist die Matratzengröße 90x200 cm perfekt. Man hat auf der Matratze genug Platz für sich und das Bett nimmt auch nicht zu viel Raum im Zimmer weg.

Einzig für Personen, die gerne und häufig Übernachtungsgäste haben, eignet sich die 90x200 cm Matratze nicht. Hierfür ist sie dann doch etwas zu klein.

90x200 cm Matratze Test: Unsere Top-Empfehlungen

HerstellerHärtegradSchaumschichtenPreis* in 90x 200 cmBewertung 
Leesa Matratze Marke Logo6.5Avena, Memory, Basis€ 425 (4.6 / 5)zum Bericht
evematratze5Visco, Memory, Basis€ 449 (4.5 / 5)zum Test
Casper Matratze Marke Logo6Latex, Memory, Übergang, Basis€ 475 (4.6 / 5)zum Bericht
Muun Matratze Marke Logo4-7.5variabel wählbar€ 490 (4.4 / 5)zum Bericht
Stood Matratze Marke Logo5Faser-Gelschaum Kombination€ 399,99 (4.1 / 5)zum Bericht
Bodyguard Matratze Marke Logo6 bzw. 8 (wendbar)QXSchaum®€ 199 (4.3 / 5)zum Bericht
Casper Matratze Marke Logo5-7 (wendbar)Kaltschaum und Gelschaum wendbar, Basis € 440 (4 / 5)zum Bericht

TOP