Unser Tipps beim Kauf einer Schaumstoffmatratze

Die Besten im Überblick

Matratzen aus Schaumstoff werden von vielen Menschen verwendet. Das liegt vor allem an ihrem vergleichsweise günstigem Preis und dem weichen und angenehmen Liegegefühl. Durch ein spezielles Verfahren ist die Struktur der Matratze atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend, was Dir einen erholsamen Schlaf garantiert. Was sonst noch für eine Schaumstoffmatratze spricht, wie Du sie pflegst und alles weitere Wissenswerte zum Thema Schaumstoffmatratze erfährst Du im folgenden Ratgeber.

Lessa Matratze mit Bezug
Leesa Schaumstoffmatratze

Unsere Checkliste für den Kauf einer Schaummatratze

  • Bezug mit Öko-Tex Standard 100 ausgezeichnet
  • Bezug waschbar bis 60°C
  • möglichst Matratze mit Zonierung wählen
  • Raumgewicht ab 40
  • Matratzenkern mindestens 15 cm
  • Wendegriffe zum erleichterten Wenden und Transport

Gut und günstig: Die Schaumstoffmatratze

Schaumstoffmatratzen werden in einem speziellen Herstellungsverfahren produziert. Dabei wird das Grundmaterial Polyurethan aufgeschäumt und unter hohen Temperaturen ausgehärtet. Es entsteht eine offene, atmungsaktive Struktur, die für eine gute Belüftung und Feuchtigkeitsregulierung sorgt. Außerdem entsteht durch die Lufteinschlüsse ein weiches und komfortables Liegegefühl.

Schaumstoffmatratzen haben eine hohe Rückstellkraft. Das heißt, dass sie schnell in ihre ursprüngliche Form zurückfinden und daher gut für Personen geeignet sind, die sich im Schlaf viel bewegen. Da die Matratze aus Schaumstoff vollkommen ohne metallische Elemente auskommt, ist Dir ein ruhiger und geräuschloser Schlaf garantiert.

Schaumstoffmatratze Wolkenwunder
Schaumstoffmatratze Wolkenwunder Foto: amazon.de

Vor - und Nachteile einer Schaumstoffmatratze

Vorteile Nachteile
  • geringes Eigengewicht der Matratze erleichtert ihre Pflege
  • weich und komfortabel
  • gute Hygiene-Bedingungen
  • hohe Rückstellkraft bringt die Matratze schnell in die Ursprungsform
  • geräuschlose Matratze ohne Metall
  • gute Belüftung und Feuchtigkeitsregulierung
  • vergleichsweise günstig
  • vergleichsweise geringe Elastizität
  • teilweise weniger Lebensdauer
  • nicht für schwere Personen geeignet
  • nicht geeignet für Liebhaber harter Matratzen

Matratzen aus Schaumstoff nach Öko-Tex Standard

Wenn Du schon länger auf der Suche nach der passenden Matratze bist, hast Du sicher schon häufiger den Begriff „Öko-Tex Standard 100“ gelesen. Doch weißt Du auch, was dieser Hinweis bedeutet?

Bei Öko-Tex Standard 100 handelt es sich um ein bekanntest Label, das für ein unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Produkte verwendet wird. Bei Produkten, die mit dem Öko-Tex Standard 100 ausgezeichnet sind, ist die Schadstofffreiheit sicher gestellt.

Oeko Tex

Eine Schaumstoffmatratze passend schneiden

Viele Menschen wollen eine Schaumstoffmatratze selbst zurechtschneiden oder den Schaumstoff aus einer alten Matratze für andere Projekte verwenden. Das ist kein Problem: Du kannst Matratzen aus Schaumstoff problemlos schneiden. Da das Material aber schnell reißt, ist die Verwendung eines scharfen Messers das A und O.

Zum Schneiden von Schaumstoff eignet sich zum Beispiel ein elektrisches Messer, während ein heißer Draht gänzlich ungeeignet ist. Bei der Verwendung von Hitze können giftige Gase freigesetzt werden. Außerdem ist das Material leicht entflammbar und der Schnitt kann sehr ungenau werden.

Matratzencheck24-Tipp: Matratze schneiden 

  1. Markiere die Schneidlinien mit einem wasserfesten Stift
  2. Verwende ein möglichst scharfes Messer
  3. Schneide den Schaumstoff von der Mitte nach außen und durchschneide ihn dabei nur halb
  4. Drehe die Matratze um und wiederhole Schritt 2

Für wen sind Schaumstoffmatratzen geeignet?

Schaumstoffmatratzen sind besonders weich und bieten daher einen hohen Komfort für Menschen, die gerne auf weichen Matratzen schlafen. Wenn Du harte Matratzen bevorzugst, ist eine Schaumstoffmatratze eher weniger gut geeignet. Durch die Beschaffenheit und Herstellungsweise ergibt sich für eine Matratze aus Schaumstoff ein gutes Schlafklima. Die Modelle sind für Dich gut geeignet, wenn Du zu einem der folgenden Personenkreise gehörst:

  • Personen mit einem leichten bis mittleren Körpergewicht
  • Personen, die sich im Schlaf häufig und viel bewegen
  • Personen, die im Schlaf viel schwitzen
  • Personen, die ein weiches Liegegefühl bevorzugen
  • Personen, die ihre Matratze nur selten nutzen
  • Personen, die über ein verhältnismäßig niedriges Budget verfügen
Für wen ist die Schaumstoffmatratze geeignet
© Sasint - pixabay.com

Schaumstoffmatratzen – Diese Größen gibt es

Wie die meisten Matratzen sind auch Schaumstoffmatratzen in den gängigen Größen erhältlich. Wenn Du ein herkömmliches Bett besitzt, wirst Du also leicht die passende Matratze für Deine Bedürfnisse finden. Aber das Material hat einen klaren Vorteil: Denn da Schaumstoffmatratzen keine Federn enthalten, können auch Sondermaße ganz leicht hergestellt werden. Besondere Maße oder bestimmte und auch ungewöhnliche Formen kannst Du beim Fachhändler bestellen und entsprechend beziehen lassen.

Hygiene

Eine Schaumstoffmatratze reinigen

In der Regel besitzen Matratzen aus Schaumstoffmatratzen einen Matratzenbezug, der sich in der Maschine waschen lässt. Beim Kauf einer Matratze solltest Du daher unbedingt darauf achten, dass das gewählte Modell über einen solchen verfügt und dass dieser im Idealfall bis 60°C gewaschen werden kann.

Doch tatsächlich kann man auch die Schaumstoffmatratze an sich gut reinigen. Kleine Matratzen für Kinder kannst Du teilweise sogar in die Waschmaschine stecken, da sie in der Regel sehr dünn sind. Eine solche Matratze steckst Du am besten in einen Bezug und schaltest in den Schonwaschgang. Die Matratze sollte bei 30°C bis 40°C mit wenig Waschmittel gewaschen werden. Nach dem Waschgang solltest Du die Matratze horizontal auf dem Wäscheständer trocknen und sie nicht aufhängen.

Größere Matratzen können in der Badewanne gereinigt werden. Dazu benutzt Du warmes Wasser und bedeckst die Matratze vollständig damit. Flecken können gezielt mit Gallseife behandelt werden, aber Du kannst auch etwas normales Waschmittel zufügen. Dieses musst Du leicht einmassieren. Dann wird das Wasser abgelassen und die Matratze wird ausgewrungen. Nun wird der Vorgang so lange mit klarem Wasser wiederholt, bis das auslaufende Wasser vollständig klar ist. Die Matratze wird dann wie oben beschrieben getrocknet.

So entsorgst Du eine Schaumstoffmatratze

Eine Schaumstoffmatratze kannst Du ganz normal auf dem Sperrmüll entsorgen oder auf dem Wertstoffhof abgeben. Mit einer Spende an Bedürftige tust Du etwas Gutes und machst einen anderen Menschen glücklich. Es gibt aber auch die Möglichkeit, aus einer Matratze etwas anderes herzustellen, sofern der Schaumstoff noch in einem guten Zustand ist.

Wer bereits eine Schaumstoffmatratze besitzt und sich nun eine neue zulegen möchte, kann manchmal seine alte beim Hersteller abgeben. Dieser entsorgt die gebrauchte Matratze kostenlos und unkompliziert und gewährt sogar manchmal einen Rabatt beim Kauf eines neuen Modells.

OBEN